Schriftgröße: A A A

Aktion „1000 Bibeln für Flüchtlinge“

Faltblatt 1.000 Bibeln für Flüchtlinge

Bibelgesellschaft stellt kostenlos fremdsprachige Bibelausgaben bereit

Stuttgart, 20. Oktober 2015. Die Deutsche Bibelgesellschaft (DBG) hat die Aktion „1000 Bibeln für Flüchtlinge in Sprachen ihrer Herkunftsländer“ gestartet. Christinnen und Christen, die nach Deutschland kommen, soll so der Wunsch nach einer Bibel in der eigenen Sprache erfüllt werden. Bibeln stehen in sechs Sprachen bereit und werden bei Bedarf kostenlos zur Verfügung gestellt.

Für die Aktion wählte die DBG Sprachen aus, die besonders häufig unter den Flüchtlingsgruppen vertreten sind. Es handelt sich um Arabisch, Serbisch, Albanisch, Tigrina, Urdu und Englisch. Diese Sprachen werden zum Beispiel im Irak und Syrien, Serbien, Kosovo und Albanien, Eritrea, Pakistan und Nigeria genutzt. Die Bibelausgaben bezieht die DBG über die jeweiligen nationalen Bibelgesellschaften.

„Die Bibel in der Muttersprache ist für viele Menschen ein Stück Heimat in der Fremde“, sagt der DBG-Generalsekretär Dr. Christoph Rösel. „Für einige Flüchtlinge wäre es aber ein großes Risiko gewesen, sie auf der Flucht bei sich zu tragen. Wir freuen uns, wenn wir jetzt mit diesen Bibelausgaben helfen können.“ Im Faltblatt zur Aktion heißt es: „Möge Gottes Wort diejenigen trösten und stärken, die in ihrer Heimat alles aufgeben mussten“.

Einrichtungen, Arbeitsgruppen, Werke oder Kirchengemeinden ermitteln für die Aktion in den Asylbewerber- und Flüchtlingsunterkünften den konkreten Bedarf. Die gewünschten Sprachen und die Anzahl der Ausgaben geben sie zum Beispiel per Mail an vertrieb@dbg.de weiter. Genauere Informationen sind dem Faltblatt zu entnehmen, das auch auf www.dbg.de als PDF heruntergeladen werden kann.

Die einzelne Bestellung ist auf 50 Bibeln beschränkt. Die Besteller übergeben die Bibeln dann persönlich. Zunächst stellt die DBG für die kostenlose Verteilung insgesamt 1000 fremdsprachige Bibeln bereit. Spenderinnen und Spender können die Verteilung gezielt unterstützen. Die Bibelgesellschaft bittet außerdem um die Übermittlung von Erfahrungen mit „1000 Bibeln für Flüchtlinge“. 

RTM

Zum Faltblatt

 

Mehr Informationen
www.dbg.de
www.die-bibel.de
www.bibelonline.de


Über die Deutsche Bibelgesellschaft
Die Deutsche Bibelgesellschaft (DBG) ist eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Stuttgart. „Übersetzung, Herstellung und Verbreitung der Bibel” nennt die Satzung als Aufgaben. Darüber hinaus fördert sie die Bibelmission, das Bibellesen und die Kenntnis der Heiligen Schrift. Vorsitzender der Vollversammlung und des Verwaltungsrates ist Landesbischof i.R. Dr. Johannes Friedrich. Generalsekretär ist Dr. Christoph Rösel. Bei der Deutschen Bibelgesellschaft erscheinen die Lutherbibel im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland und die Gute Nachricht Bibel. Mit der BasisBibel bietet sie die erste Bibelübersetzung an, die den gewandelten Lesebedürfnissen des 21. Jahrhunderts gerecht wird: Zeitgemäßes Deutsch mit klaren, prägnanten Sätzen, rhythmischer Sprache, zahlreichen Sacherklärungen und Hintergrundinformationen im Internet. Die wissenschaftlichen Ausgaben der DBG mit dem hebräischen und griechischen Bibeltext werden weltweit verwendet. Zu den mehr als 500 Titeln des Verlages zählen außerdem Hörbibeln, elektronische Medien, fremdsprachige Ausgaben und Kinderbibeln.

 

  • Unterstützen Sie uns
  • Regionale Bibelzentren
  • Der DGB-Newsletter