Schriftgröße: A A A

Gottes Wort mit den Händen greifen

Schülerinnen und Schüler der Blindenschule in Akropong in Ghana

Weltbibelhilfe unterstützt blinde Kinder in Ghana mit biblischen Schriften

Stuttgart, 28. September 2012. Kinderbibeln, neutestamtliche Geschichten und Arbeitshefte für blinde Schülerinnen und Schüler in Ghana stehen im Mittelpunkt einer Aktion der Weltbibelhilfe zum Erntedankfest. Die Weltbibelhilfe sucht Spenderinnen und Spender für die weitere Verbreitung von biblischen Schriften an Blindenschulen durch die Ghanaische Bibelgesellschaft.

Die biblischen Texte sind in der Braille-Schrift wiedergegeben. Es handelt sich dabei um eine Kombination von jeweils sechs Punkten, mit denen das ganze Alphabet dargestellt werden kann. Die Punkte werden mit den Fingern ertastet. Benannt ist sie nach dem Franzosen Louise Braille, der das System bereits 1825 erfand.

„Nachdem wir die ersten Braille-Bücher vorbeigebracht hatten, meldeten sich sofort weitere Schulen im ganzen Land, die ebenfalls Schriften brauchten“, berichtet Nathanael Nunoo von der Ghanaischen Bibelgesellschaft. Die blinden Kinder hätten in ihrem Leben schon viel Isolation und Ausgrenzung erfahren. Die Bibelgesellschaft wolle aber ein anderes Beispiel geben und unterstütze sie deshalb mit den Braille-Büchern.

Wie sehr die Publikationen in Ghana gebraucht werden, berichtet auch Mahela Narh, Leiterin der Blindenschule in Akropong. „Wir haben einfach viel zu wenig biblische Schriften in Braille“, sagt sie. Dabei wisse sie, wie wichtig gerade diese Bücher für die Kinder seien. „Die Bibel berührt sie tief im Inneren“, so die Pädagogin. Sie sehe deutlich, wie sehr dies ihr Leben verändere. Die Jungen und Mädchen gewönnen Zuversicht und Vertrauen.

Sehbehinderungen sind in Ghana weitverbreitet. Bei rund 25,2 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern wird die Zahl der blinden oder von Blindheit bedrohten Menschen auf etwa 1 Million geschätzt. Landesweit erreicht die Bibelgesellschaft zurzeit etwa 4000 Kinder an sechs Blindenschulen mit ihrem Angebot.

Die Aktion Weltbibelhilfe sammelt in Deutschland Spenden für die Übersetzung und Verbreitung der Bibel weltweit. Partner sind die im Weltverband der Bibelgesellschaften (UBS; United Bible Society) zusammengeschlossenen Gesellschaften. Der Weltverband zählt 146 Mitglieder und ist in mehr als 200 Ländern aktiv.

Weitere Informationen gibt es unter www.weltbibelhilfe.de.

RTM

 

Mehr Informationen

www.dbg.de
www.die-bibel.de
www.bibelonline.de
www.weltbibelhilfe.de


Über die Deutsche Bibelgesellschaft

Die Deutsche Bibelgesellschaft ist eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Stuttgart. “Übersetzung, Herstellung und Verbreitung der Bibel” nennt die Satzung als Aufgaben. Darüber hinaus fördert sie die Bibelmission, das Bibellesen und die Kenntnis der Heiligen Schrift. Vorsitzender ist der Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Dr. Johannes Friedrich. Bei der Deutschen Bibel-gesellschaft erscheinen die Lutherbibel im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland und die Gute Nachricht Bibel. Mit der Basisbibel bietet sie die erste Bibelübersetzung an, die den gewandelten Lesebedürfnissen des 21. Jahrhunderts gerecht wird: Zeitgemäßes Deutsch mit klaren, prägnanten Sätzen, rhythmischer Sprache, zahlreichen Sacherklärungen und Hintergrundinformationen im Internet. Zu den mehr als 500 Titeln des Verlages zählen außerdem wissenschaftliche Ausgaben, Hörbibeln, elektronische Medien, fremdsprachige Ausgaben und Kinderbibeln.

 

  • Regionale Bibelzentren
  • Der DGB-Newsletter
  • Unterstützen Sie uns