Schriftgröße: A A A

Hilfe für Flüchtlinge und Menschen am Fluss

BibelReport

Zeitschrift „Bibelreport“ berichtet über Projekte in Jordanien und Brasilien

Stuttgart, 31. August 2012. „Die Menschen sind erschöpft, wenn sie hier in Jordanien eintreffen. Sie kämpfen mit Gefühlen des Verlusts, der Angst, der Trauer.“ Das berichtet Labib Madanat, Koordinator für die bibelgesellschaftliche Arbeit im Nahen Osten, über Flüchtlinge aus Syrien in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift „Bibelreport“. Die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft sammelt Spenden für die Arbeit der Jordanischen Bibelgesellschaft an den Flüchtlingen. Ein weiteres Thema des aktuellen „Bibelreports“ ist das Projekt „Licht am Amazonas“ in Brasilien.

Die meisten Flüchtlinge haben ein Familienmitglied verloren oder viel Gewalt erlebt, heißt es im Spendenaufruf. Sie brauchten zunächst Nahrung und Decken, aber die Wunden ihrer Seele reichten viel tiefer. 250 syrische Familien habe die Bibelgesellschaft in Jordanien bisher mit der offiziellen Erlaubnis der Regierung versorgen können. Doch sei dies nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Denn täglich kämen mehr Flüchtlinge ins Land.

Das Schiffsprojekt „Licht am Amazonas“ ist das Schwerpunktthema des „Bibelreports“. Die Bibelgesellschaft in Brasilien unterstützt Kirchengemeinden am Rande des großen Stroms mit Bibeln und medizinischer Hilfe. Bei den ersten Besuchen mit dem Schiff habe die Bibelgesellschaft erkannt, dass es nicht reiche, den Menschen Bibeln zu bringen, heißt es in der Zeitschrift.

Die Menschen am Fluss leben weit ab von größeren Städten. Sie brauchen auch medizinische Versorgung und Hilfe, um staatliche Leistungen beantragen zu können. Die Brasilianische Bibelgesellschaft bietet am Amazonas unter anderem  kostenlos Bibeln für Erwachsene und Kinderbibeln für Jungen und Mädchen an. Haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende aus der Diakonie, Ärzte und Krankenschwestern, untersuchen und behandeln Patientinnen und Patienten.

Der „Bibelreport“ wird von der Deutschen Bibelgesellschaft herausgegeben und berichtet über Themen rund um das „Buch der Bücher“. Ein Schwerpunkt ist die weltweite Arbeit der Bibelgesellschaften für die Verbreitung und Übersetzung der Heiligen Schrift.

RTM

Hier den aktuellen BibelReport lesen


Spendenkonto Weltbibelhilfe
Aktion der Deutschen Bibelgesellschaft
Evangelische Kreditgenossenschaft e G
(BLZ 52060410) Konto-Nummer 41503
 
 
Ralf Thomas Müller
Pressebeauftragter Deutsche Bibelgesellschaft
 
Ralf Thomas Müller
Journalistenbüro
Haydnstraße 49
70195 Stuttgart

Telefon: 0711/91 24 24 94
Mobil: 0151/54802526
Fax: 0711/91 24 24 95
E-Mail: pressearbeit@dbg.de

 

  • Regionale Bibelzentren
  • Der DGB-Newsletter
  • Unterstützen Sie uns