Schriftgröße: A A A

Hoffnung für syrische Flüchtlinge

Syrische Flüchtlinge in Jordanien

Weltbibelhilfe unterstützt Arbeit der Jordanischen Bibelgesellschaft

Stuttgart, 8. Februar 2013. Hilfe für syrische Flüchtlinge in Jordanien unterstützt die aktuelle Aktion der Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft. Benötigt werden Lebensmittel, Kleidung und Decken, aber auch seelische und geistliche Hilfen. Seit die ersten Flüchtlinge ins Land kamen, wurden sie von der Jordanischen Bibelgesellschaft unterstützt. Die Bibelgesellschaft arbeitet heute in der Stadt Mafraq mit zwei Kirchengemeinden zusammen und hilft inzwischen rund tausend Familien.

Schirmherr der Aktion ist der ehemalige württembergische Landesbischof Eber-hardt Renz. Er wird auch künftig die Kampagnen der Weltbibelhilfe begleiten. Im Spendenbrief betont er, dass er das gerne tue, weil ihm „die weltweite Arbeit für die Bibel sehr am Herzen liegt“.

„Die aus Syrien geflohenen Familien brauchen gerade jetzt mehr als nur materielle Hilfe“, sagt Munther Al-Namat, Generalsekretär der Jordanischen Bibelgesellschaft. „Als Christen kümmern wir uns um ihre seelischen und spirituellen Wunden.“ Die Jordanische Bibelgesellschaft tut viel, um die Nöte der traumatisierten Menschen zu lindern. Dazu zählen Hilfsgüter wie Winterkleidung, Windeln und Essenpakete ebenso wie biblische Schriften, Kinderbibeln und Gemeinschaftsabende. Regen und Kälte haben die Situation in den vergangenen Wochen aber noch verschärft.

Laut Angaben der jordanischen Regierung haben mehr als 280.000 Syrerinnen und Syrer seit Beginn des Bürgerkriegs im März 2011 im Königreich Zuflucht gefunden. Jordanien hat nur rund 6,5 Millionen Einwohner und kein Land hat mehr syrische Flüchtlinge aufgenommen. Die Vereinten Nationen haben allein im Lager Zaatari, im Norden des Landes, inzwischen mehr als 84.000 Flüchtlinge registriert.

Die Aktion Weltbibelhilfe sammelt in Deutschland Spenden für die Arbeit der Bibel-gesellschaften weltweit. Partner sind die im Weltverband der Bibelgesellschaften (UBS; United Bible Societies) zusammengeschlossenen Gesellschaften. Der Welt-verband zählt 146 Mitglieder und ist in mehr als 200 Ländern aktiv.

Weitere Informationen gibt es unter www.weltbibelhilfe.de.

RTM

 

Mehr Informationen

www.dbg.de
www.die-bibel.de


Über die Deutsche Bibelgesellschaft

Die Deutsche Bibelgesellschaft ist eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Stuttgart. “Übersetzung, Herstellung und Verbreitung der Bibel” nennt die Satzung als Aufgaben. Darüber hinaus fördert sie die Bibelmission, das Bibellesen und die Kenntnis der Heiligen Schrift. Vorsitzender ist der Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Dr. Johannes Friedrich. Bei der Deutschen Bibel-gesellschaft erscheinen die Lutherbibel im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland und die Gute Nachricht Bibel. Mit der Basisbibel bietet sie die erste Bibelübersetzung an, die den gewandelten Lesebedürfnissen des 21. Jahrhunderts gerecht wird: Zeitgemäßes Deutsch mit klaren, prägnanten Sätzen, rhythmischer Sprache, zahlreichen Sacherklärungen und Hintergrundinformationen im Internet. Zu den mehr als 500 Titeln des Verlages zählen außerdem wissenschaftliche Ausgaben, Hörbibeln, elektronische Medien, fremdsprachige Ausgaben und Kinderbibeln.

 

  • Regionale Bibelzentren
  • Der DGB-Newsletter
  • Unterstützen Sie uns