Schriftgröße: A A A

Bibelzentren in Deutschland

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise: In unserer Serie "Bibelzentren in Deutschland" stellen wir Ihnen eine Auswahl der Museum und Ausstellungen der regionalen Bibelgesellschaften vor:

Übersichtskarte aller Bibelzentren in Deutschland


Bibelzentren in Deutschland auf einer größeren Karte anzeigen

Flyer "Bibelzentren und Bibelmuseen in Deutschland"

 Klicken Sie auf das Bild, um den Flyer anzuzeigen und auf Ihrem PC zu speichern.

 

 

 

Neu: Das „bibliorama“ in Stuttgart

Ob „Feuertaufe“, „Bosheit“ oder die berühmten „Perlen“, die „vor die Säue“ geworfen werden: Der Bibelübersetzer Martin Luther hat die deutsche Sprache geprägt. Im neuen Stuttgarter Bibelmuseum „bibliorama“ erfahren Besucherinnen und Besucher an einer interaktiven Bildschirmstation, welche Wortschöpfungen und Wendungen auf den Reformator und seine Übersetzung zurückgehen.


Station 12: Bibelhaus Neustadt

Erlebnispädagogik und Bibeln aus der Frühzeit des Druckes: Das Bibelhaus Neustadt bietet ganz unterschiedliche Zugänge zum Buch der Bücher. So schließt die Serie der Bibelzentren in Deutschland im pfälzischen Neustadt mit einem typischen Vertreter bibelgesellschaftlicher Ausstellungsarbeit. Highlights für Bücherfreundinnen und -freude sind Originalausgaben der Lutherbibel von 1545.


Station 11: Dortmund

Mitten im Ruhrpott im westfälischen Dortmund arbeitet die Werkstatt Bibel. In der Werkstatt gibt es keinen neuen Ledereinband oder Goldschnitt für die Bibelausgabe, sondern einen Rundgang mit vielen spannenden Stationen zur Bibel und ihrer Verbreitung. Hausherr ist der westfälische Ableger der ältesten Bibelgesellschaft der Welt: die 1710 gegründete von Cansteinsche Bibelanstalt.


Station 10: Bibelturm Wörlitz

Der Bibelturm Wörlitz verbindet die Heilige Schrift und einen einzigartigen Blick auf ein Weltkulturerbe. Wer die rund 200 Stufen der Turmtreppe ganz nach oben bis zur Aussichtsplattform geht, schaut auf den um 1800 entstandenen Wörlitzer Landschaftspark. Die Dauerausstellung im 66 Meter hohen Turm der Sankt-Petri-Kirche Wörlitz nimmt das Spannungsfeld auf: „Zwischen Himmel und Erde“ heißt die 2009 eröffnete neue Präsentation.


Station 9: Bibelhaus Dresden

Eine Stadtvilla in Dresden-Blasewitz beherbergt das Bibelhaus der Sächsischen Haupt-Bibelgesellschaft. In der Nähe sind der Schillergarten und das „Blaue Wunder“. So wird im Volksmund die denkmalgeschützte Loschwitzer Brücke über die Elbe in Dresden genannt. Noch zu DDR-Zeiten wurde 1968 das Gebäude erworben, um einen Ort für Themen rund um die Bibel nutzen zu können.


Station 8: Bibelzentrum Wuppertal

Das Evangelische Bibelwerk im Rheinland blickt auf eine fast 200-jährige Geschichte zurück. Gegründet wurde das Werk 1814 von Barmer und Elberfelder Bürgern als „Bergische Bibelgesellschaft“. Eine seiner ersten Aufgaben war es, preußische Besatzungssoldaten in Frankreich mit der Heiligen Schrift zu versorgen. Seit 1978 trägt das Bibelwerk seinen heutigen Namen. Es dient der Bibelverbreitung und Bibelmission im Bereich der Evangelischen Kirche im Rheinland. Außerdem unterstützt es die Arbeit der Aktion Weltbibelhilfe.


Station 7: Bibelmuseum Münster

Wo immer mit biblischen Originaltexten wissenschaftlich gearbeitet wird, sind Veröffentlichungen der Deutschen Bibelgesellschaft beteiligt. Sie zählen zu den weltweit anerkannten Standardwerken für Forschung, Lehre und Übersetzung. Ein wichtiges Kapitel dieser Erfolgsgeschichte wird seit 50 Jahren am Institut für neutestamentliche Textforschung (INTF) in Münster geschrieben. Durch das angeschlossene Bibelmuseum erreicht das Institut ein Publikum, das weit über den wissenschaftlichen Bereich hinausgeht.


Station 6: Bibelzentrum Schleswig St. Johanniskloster

Das St. Johanniskloster auf dem Holm vor Schleswig gilt als der besterhaltene mittelalterliche Klosterkomplex in ganz Schleswig-Holstein. Vermutlich um das Jahr 1200 wurde es von Nonnen des Benediktinerordens gegründet. Mit seiner romanischen Kirche, dem Kapitelsaal und dem vollständig erhaltenen Kreuzgang  lässt es etwas von jenen Zeiten ahnen, als Glaube und Leben an diesem Ort eine untrennbare Einheit darstellten.


Station 5: Niederdeutsches Bibelzentrum St. Jürgen, Barth

In Ostseenähe und doch abseits der Touristenpfade, am Rande der Altstadt von Barth, liegt die historische Hospitalkirche St. Jürgen. Anno 1380 erbaut, beherbergt das Gotteshaus heute eine sehenswerte Erlebnisausstellung rund um die Bibel.


Station 4: Erlebnismuseum Frankfurt

Frankfurt am Main kann mit einer Vielzahl von Superlativen aufwarten: Die Wolkenkratzer seiner berühmten Skyline gehören zu den höchsten in ganz Europa. Alljährlich ist die Hessenmetropole Veranstaltungsort der größten Buchmesse weltweit. Und laut einer Studie der Universität Liverpool gilt Frankfurt als produktivste Stadt des Kontinents.


Station 3: Lutherstätte Erfurt

Das Evangelische Augustinerkloster in Erfurt ist ein faszinierendes Zeugnis mittelalterlicher Baukunst. Seine Bibliothek gehört zu den bedeutendsten kirchlichen Büchersammlungen Deutschlands. Ein Besuch des Klosters lohnt sich aber auch aus einem weiteren Grund: Wie kaum ein anderer Ort prägte es das Leben Martin Luthers, der hier von 1505 bis 1507 seine geistige Heimat fand.


Station 2: Von alten Büchern und neuen Medien

Wer durch Nürnbergs historisches Stadtzentrum geht, begegnet auf Schritt und Tritt den steinernen Zeugen der Vergangenheit: Prachtvolle gotische Kirchen, malerische Fachwerkhäuser und die alles überragende Kaiserburg künden von früheren Zeiten, als die Frankenmetropole zu Europas bedeutendsten Handelsplätzen gehörte.


Station 1: Museales Kleinod am Schwäbischen Meer

Meersburg ist immer eine Reise wert. Seine reizvolle Lage direkt am Bodensee, die malerischen Gassen und der berühmte badische Wein machen das Städtchen zum beliebten Ausflugsziel für Touristen und Genießer.


  • Unterstützen Sie uns
  • Regionale Bibelzentren
  • Der DGB-Newsletter